Neuigkeiten
Schulanfangsgottesdienst Drucken E-Mail

„Ich kann steh‘n, wie ein Baum steht ...“ schallte es am Sonntag den 22. September durch die evangelische Kirche in Heltau. Bei den Sängern handelte es sich aber keineswegs um Biologen oder Naturliebhaber, sondern um Schüler des deutschen Zweigs der Gustav-Gündisch-Schule. Sie waren der Einladung der Kirchengemeinde gefolgt und waren zum diesjährigen Schulanfangs-Gottesdienst gekommen.

>> weiterlesen...
 
Patchwork-Seminar in Heltau Drucken E-Mail

Am 11./12. Oktober fand im Heltauer Pfarrhaus unter dem Titel „Quilt XV" das traditionelle Patchwork-Seminar der Frauenarbeit der Evangelischen Kirche A.B. in Rumänien statt. Die Arbeit geht auf den Herbst 2000 zurück, als auf Initiative von Ilse Philippi, damalige stellvertretende Vorsitzende der Frauenarbeit, Frauen aus allen Ecken unserer Landeskirche eingeladen wurden, große Stoffstücke zu zerschneiden, neu anzurichten und zusammenzunähen. Viele reagierten entsetzt, auch heute begegnet man ähnlicher Bestürzung, das Resultat erfreut jedoch jedes Mal.

>> weiterlesen...
 
Jugendgottesdienst in Kronstadt Drucken E-Mail

Auch in diesem Jahr ist die evangelische Jugend der Tradition gefolgt, einen Jugendgottesdienst vor dem zweiten Advent in Kronstadt zu feiern. Das Thema war in diesem Jahr einess, das alle in diesem Jahr besonders beschäftigt und zwar: der Weltuntergang. Genauer formuliert Aufgang – zwischen Welt – Untergang.

Es trafen sich in Kronstadt, in der Blumenauer Kirche, Jugendliche aus Heltau, Mediasch, Zeiden, Kronstadt und Hermannstadt. Alle haben sich auf dem Weg gemacht, um gemeinsam einen Gottesdiensttag zu erleben, gemeinsam zu singen, zu beten und sich an der Gemeinschaft freuen.

Nach einem gemeinsamen Besuch der Paramentensammlung in der Schwarzen Kirche und einem Aufstieg auf den Turm der Schwarzen Kirche kam es um 17 Uhr auch zu dem Highlight des Tages: der Gottesdienst.

Im Gottesdienst haben die Kronstäder Jugendliche mit einem Anspiel mitgewirkt. Die Predigt wurde von Pfarrer Peter Demuth zu Jesaja 35 gehalten. Es gibt viele Theorien über den Weltuntergang. Es scheint so als ob Menschen heutzutage nach einem Termin suchen würden. Das genaue Datum können wir Menschen nicht festlegen. Auch was genau der Weltuntergang bedeuten oder wie er aussehen wird, kann nicht festgelegt werden. Die Jugendlichen wurden aber ermutigt, sich auf die Verheißungen der Bibel zu verlassen und nach diesen ihr Leben zu richten, um wie Luther sagen können: "Wenn ich wüßte, dass morgen die Welt untergeht, würde ich heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen." Zu den Jugendgottesdiensten gehört immer auch Musik dazu, die alle Herzen erfreut. Ein Lied, welches alle besonders gern gesungen haben, war das Lied des diesjährigen Jugendtags: „Von ganzem Herzen“.

 

Vikarin Adriana Florea

 
« StartZurück12345678910NächsteEnde »

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL