Kultur
Offene Türen in Heltau Drucken E-Mail

Evangelische Kirchengemeinde feierte den Beginn des Kulturjahres 2012

 

Am Sonntag, den 17.06.2012 öffnete die evangelische Gemeinde in Heltau wieder die Tore ihrer Kirchenburg. Der Tag der offenen Tür markierte den Beginn des Kulturjahres, das 2012 unter dem Motto „Schein oder Sein“ steht. Stadtpfarrer László-Zoran Kézdi hatte zusammen mit den jungen Gemeindemitgliedern ein kulturelles Programm für diesen Tag zusammengestellt, so wie es seit 2007 schon zur kleinen Tradition geworden.

>> weiterlesen...
 
Kulturjahr 2012 Drucken E-Mail

Auch in diesem Jahr veranstaltet unsere Kirchengemeinde ein intensives und interessantes Kulturprogramm. Das Kulturjahr steht unter dem Motto „Schein oder Sein“. Dieses wurde mit dem „Tag der offenen Türen“ am 17.06. begonnen, am 23.9. fand das Herbstfest zusammen mit dem Schulanfangsgottesdienst statt. Verschiedene Vernissagen und Ausstellungen, sowie Konzerte von in- und ausländischen Künstlern gehören auch in diesem Jahr zum festen Bestandteil unseres Programms.

 
Drucken E-Mail
Nicht als Hauptarbeitspunkt - aber doch besuchenswert - sind unsere Kulturangebote.
Wir haben als evangelische Gemeinde natürlich die klassische 
Kirchenmusik, als ständigen Begleiter. Doch noch ein Stückchen mehr. Unser Kultusalon ist das Schmuckkästchen der gesamten Stadt. Um Ausstellungen sind wir auch nicht verlegen - seien es nun Dauerausstellungen oder Wanderausstellung. Die Kirchenburg erzählt nicht nur von der Vergangenheit, sondern sie lebt auch in der Gegenwart.
 
Kultursalon Drucken E-Mail

Kultursalon: Die evangelische Gemeinde in Heltau war seit jeher ein Träger und Förderer von kulturellen Tätigkeiten. Nach dem Wiedererwerb und der Renovierung enteigneter Räumlichkeiten in der Kirchenburg nach 1989, entstand der Gedanke, durch die Einrichtung eines Kultursalons aktiv für die Förderung von Musik und Kultur in Heltau einzutreten

>> weiterlesen...
 
Kirchenmusik Drucken E-Mail

Die Heltauer Evangelische Kirche hatte und hat bis heute ein klar umrissene musikalische und kulturelle Tätigkeit.

Bis 1989, hat Ruth Weiss mehrere Jahre als Organistin gewirkt; sie hat den Kirchenchor, den Kinderchor und den Jugendchor geleitet. Es sei hier noch erwähnt, dass die Kirche auch ein kleines Orchester besaß, mit dessen Hilfe Instrumentalkonzerte veranstaltet werden konnten. Wegen den Einschränkungen durch das kommunistische Regime, konnten alle musikalischen Tätigkeiten nur im Rahmen der sonntäglich Gottesdienste untergebracht werden. Trotz dieser Einschränkungen auf kulturell-musikalischem Gebiet, konnte sich die Heltauer Gemeinde durch die Aufrechterhaltung und Förderung der Kultur behaupten.

>> weiterlesen...
 
Ausstellungen Drucken E-Mail

Ausstellungen: Die Kirchenburg Heltau lockt ihre Besucher nicht nur mit ihrer Architektur, sonder auch mit zwei besonders sehenswerten Dauerausstellungen:

1.  10 Jahrhunderte Kirche in Heltau - Die Ausstellung gilt den 10 Jahrhunderten sächsischer kirchlicher Kultur in Heltau, wobei für jedes Jahrhundert besonders repräsentative Stücke dargeboten werden. Darunter befinden sich zwei der ältesten Stücke auf sächsischem Boden (ein Prozessionskreuz aus der Zeit der Ansiedlung und ein Grabstein aus dem 12 Jahrhundert), das zweitälteste Buch Rumäniens aus der Mitte des 14. Jahrhunderts, eine originale Lutherbibel sowie weitere Exponate aus Geschichte und Gegenwart. Die zur Schau gestellten Exponate laden zu einer geschichtlichen Reise mit Seltenheitswert ein und dürften gleichermaßen reizend für Fachleute und normale Besucher sein.

>> weiterlesen...